Buser World Music Forum 

Dr. Peter Buser war als Mäzen tätig und hat bisher mehrere gemeinnützige Projekte unterstützt.

 

Am 10. September 2018 hat er eine gemeinnützige Schweizer Stiftung gegründet unter dem Namen "Res Ubique Foundation". Diese wurde später in "Buser World Music Forum Foundation" umbenannt. Ende 2020 wurde der Liquidierungsprozess eingeleitet. 

Am 20. November 2020 wurde der gemeinnützige Verein "Buser World Music Forum" mit Sitz im Geburtshaus von Peter Buser (Baslerstrasse 321, 4632 Trimbach) gegründet.

Unterstützte Pojekte

Dr. Peter Buser hatte folgende wohltätige Projekte unterstützt:

  1. „Moldova Bridge“ der Pfingstgemeinde Buchs SG mit CHF 50‘000.-

  2. Spende von EUR 100'000.- an die World Childhood Foundation der Königin Silvia von Schweden anlässlich von Conlydra Maag am 15. September 2018

  3. Ermöglichung der Ausstellung „Übermensch – Friedrich Nietzsche und die Folgen“ des Historischen Museums Basel (Oktober 2019 bis Januar 2020) mit CHF 400‘000.-

  4. Unterstützung des Turnvereins Grenchen im Zusammenhang mit dem Neubau des Leichtathletikstadions Grenchen mit rund CHF 2‘500‘000.-

  5. Kauf der Naming Rights am Eispalast des Hockeyclubs Davos im Zusammenhang mit dem Projekt "World Music Forum". Die Leistung des HC Davos beinhaltete auch die Bereitstellung einer Konzerthalle jeweilen im Dezember und Januar. Es wurden 3.125 Mio. CHF vorausbezahlt. Das Projekt "World Music Forum" scheiterte jedoch in Davos.

  6. Spende von EUR 10'000.- an die Philosophiemagazin Verlag GmbH, Brunnenstrasse 143, D-10115 Berlin.

Peter Buserund Königin Silvia von Schweden

Dr. Peter Buser mit Königin Silvia von Schweden
anlässlich der Check-Übergabe von 100'000 EUR der Res Ubique Foundation an die World Childhood Foundation.