Bis dass der Tod mich scheidet

Der neue Gedichtband von Peter Buser

Die Gedichte von Peter Buser, einem „Dichter ohne Vorbild und ohne Seinesgleichen" (Martin Walser) bezaubern und verstören. Die Fotografien von Alberto Venzago, dem Robert Capa-Preis-Gewinner, sprechen die gleiche Sprache: Schwermut...Schönheit...
Wer in eine Welt voller tiefgründiger Poesie gepaart mit atemberaubenden visuellen Eindrücken abtauchen möchte, für den ist dieses Werk genau das richtige. Martin Walser schwärmt im Vorwort „Was hier einem gelungen ist, darf Vollkommenheit heißen“.
So bietet die Kombination aus Gedichten und Fotografien einen kreativen Spielraum für Emotionen und Impressionen und nimmt einen mit auf ein lust- und fantasievolles Abenteuer. Insgesamt 41 Gedichte verschiedenster Art bespielen und bereichern das Kunstlyrikbuch mit dem provokanten Titel „BIS DASS DER TOD MICH SCHEIDET“.
Ein freiheitlicher und polarisierender Stil zieht sich als roter Faden durch das gesamte Werk und lässt jeden Freigeist und Querdenker auf seine Kosten kommen. Fern von altbackenen Normen wird hier  moderne Kunst „at its finest“ praktiziert.
Kurzum, ein Pflichterlebnis für jeden Gedichte- und Kunstfotografie-Liebhaber!

© 2019 Peter Buser